Eine spannende Tour durch das mittelalterliche Neuss

Home / Uncategorized / Eine spannende Tour durch das mittelalterliche Neuss
Eine spannende Tour durch das mittelalterliche Neuss

Die Klasse 6b unternahm unter der Leitung von Frau van Hellemond und Frau Preusche eine Führung durch den mittelalterlichen Stadtkern unserer schönen und geschichtsträchtigen Stadt.

Im Geschichtsunterricht lernten die Schüler/innen zuvor die Namen und Standorte aller Stadttore und die bekannte Geschichte um Karl den Kühnen, dessen Belagerung 1474/75 die mutigen Neusser überstanden und somit eine Besetzung der Stadt abwenden konnten, kennen. So führte unsere Tour uns natürlich zunächst auch zu dem imposanten Obertor, das während der Belagerung ein Bollwerk gegen das Heer des Burgunderherzogs darstellte. Ausgerüstet mit einem mittelalterlichen Stadtplan führte Frau van Hellemond die Lerngruppe vorbei an den weiteren alten Stadttoren und berichtete über wissenswerte Fakten.

Wir besuchten außerdem den Wochen- und Viehmarkt, alte nach Handwerksberufen benannte Gassen sowie wichtige Denkmäler und historische Plätze. Die Schüler/innen hatten einen riesen Spaß und zeigten ein großes Interesse an ihrer Stadtgeschichte. Ganz groß wurden ihre Augen auf dem Neusser Marktplatz, denn wir hatten das Glück, das Glockenspiel im Giebel des Vogthauses  ( Gebäude aus dem Jahr 1597) miterleben zu dürfen. Schaurig-schön wurde es am Blutturm in der Mühlenstraße, denn dieser diente jahrelang als mittelalterliches Gefängnis in dem natürlich auch gefoltert wurde. Welche verschiedenen Foltermethoden es gab, konnten unsere Lernenden natürlich sofort aufzählen.

Unsere Tour führte natürlich auch am ältesten Haus von Neuss aus dem Jahr 1571 vorbei und brachte uns von dort aus zur ehemaligen Gaststätte „Em schwatte Päd“ aus dem Jahr 1603. Nicht ganz mittelalterlich, aber bei den Temperaturen unerlässlich, endete unsere Führung außerhalb der ehemaligen Stadtmauern im Botanischen Garten an einem Wasserspiel, das unsere mit Wissen beladenen Schüler/innen abkühlte und für weitere unvergessliche Momente sorgte.