Eröffnungsfeier „Platz der Kinderrechte“

Eröffnungsfeier „Platz der Kinderrechte“

Am 05.07.2019 um 11:30 Uhr enthüllte Frau Rita Süssmuth als Schirmherrin das Namensschild des neuen Platzes im Herzen des Neusser Stadtgartens. Als erste Stadt in NRW hat Neuss einen „Platz der Kinderrechte“ eingerichtet. Zahlreiche Prominente aus der Politik begleiteten die Veranstaltung. Darunter befand sich natürlich unser Bürgermeister, aber auch die Botschafterin von terre des hommes (Margot Käßmann), der Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes (Heinz Hilger) sowie Herman Gröhe, der als Neusser an diesem besonderen Tag gewiss auch nicht fehlen durfte. Frau Rita Süssmuth, ehemalige Bundespräsidentin, appellierte an die vielen anwesenden Kinder, nicht aufzuhören, ihre Rechte einzufordern.

Im Vorfeld hat sich die Klasse 7b ausführlich mit dem Thema Kinderrechte beschäftigt. Zum Recht „Schutz im Krieg“ gestaltete sie eine eindrucksvolle Leinwand. Zu sehen war ein Kriegsszenario in Form von Bomben, Panzern und Waffen. Dieses wurde abgeschirmt von zahlreichen bunten Kinderhänden, die einen Schutzwall darstellen. So konnte sich jede Schülerin und jeder Schüler durch ihren und seinen eigenen Handabdruck auf der Leinwand verewigen und dadurch ein Statement setzen.  In die Hände eingearbeitet wurden kleine Fotografien. Einige davon trugen Sprechblasen mit den Forderungen und Wünschen „Kein Kind sollte als Soldat/in kämpfen müssen!“, „Chancengleichheit für alle!“, und „Familien zusammenführen!“. Engagiert und enthusiastisch präsentiert wurde die Leinwand  von der Schülerin Safiya Hamdoui und dem Schüler Kai Krause, die tobenden Applaus für ihre Darstellung und vor allem für den Inhalt ernteten. Ein riesen Lob unserer Schulleitung, die die Feierlichkeiten natürlich auch begleitete, gab es für die zwei mutigen und überzeugenden Kinder auch.

Im Anschluss an den offiziellen Teil erhielten alle Kinder noch die Möglichkeit, sich auf dem Spielplatz und den vielen extra für das Fest angelegten Aktionen auszutoben. Auch eine spendierte Kugel Eis nahmen sie dankbar an. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Organisatorinnen und Organisatoren bedanken. Viele Schüler/innen der Klasse 7b blieben noch lange bis nach 13:00 Uhr, dem eigentlich Schulende, vor Ort.

Wir sind stolz darauf, Teil einer solch großartigen Aktion gewesen zu sein und freuen uns schon auf die Ausstellung der Kinderrechte-Leinwände im Clemens Sels Museum im November. Von dort aus werden wir natürlich auch berichten.