Konzept für den Übergang Grundschule – Comenius – Schule

1 Übergang Grundschule – Comenius-Schule

Der Übergang von der Primarstufe in die Sekundarstufe I ist für die Entwicklung des jungen Menschen von besonderer Bedeutung, so dass dieser behutsam und sorgfältig

vorbereitet werden muss.

Beim Übergang von der Grundschule zur Comenius-Schule stehen den Eltern allen

Lehrerinnen und Lehrern, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen, Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie das Schulleitungsteam beratend zur Seite.

Um den Schülerinnen und Schülern den Übergang in die Sekundarschule zu erleichtern,

wird in der Jahrgangsstufe 5 diesem Wechsel mit verschiedenen unterstützenden

Maßnahmen Rechnung getragen.

So beginnt die Vorbereitung zum Wechsel an die Comenius-Schule bereits mit der Einladung zur Teilnahme an der Projektwoche, die im November zuvor mit dem „Tag der offenen Tür“ endet. Am Kennenlernnachmittag, der in den letzten Tagen vor den Sommerferien stattfindet, lernen die Kinder bereits ihre zukünftige Lernumgebung, die Mitschülerinnen und Mitschüler und ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer kennen.

 

Um den Wechsel zu erleichtern, findet in der ersten Schulwoche nach den Sommerferien der Unterricht ausschließlich bei den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern  statt. In diesem geschützten Rahmen lernen die Kinder ihre neuen Mitschülerinnen und Mitschüler, den Schulalltag und seine neuen Strukturen kennen. Dabei steht das soziale Lernen im Vordergrund.

 

Uns ist eine enge Kooperation und eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen den abgebenden Grundschulen und uns als weiterführende Schule sehr wichtig, so dass zahlreiche Veranstaltungen speziell darauf abgestimmt sind.

 

 

2 Zeitlicher Überblick

Im Folgenden wird strukturiert dargestellt, in welcher zeitlichen Reihenfolge unsere Maßnahmen und Ziele für einen behutsamen Wechsel von der Grundschule zur Comenius-Schule stattfinden.

 

 

Zeit

 

 

Veranstaltungen

 

Verantwortlichkeiten

 

Aktionen

August

Einschulung

Schulleitung

(Rahmenprogramm: Rotationsverfahren)

– zwei Programmpunkte

– Klassenlehrer-unterricht bis 12:55 Uhr

Beschulung in der ersten Schulwoche

Klassenlehrer

-> Ordner mit Material

– Klassenlehrer-unterricht

– Soziales Training, BuT

– Gemeinschaftsbild mit Händen (Freitag)

 

 

Langsame Eingliederung der SuS mit Förderbedarf ES bis zu den Herbstferien (12:50 Uhr)

Abteilungsleitung, Sonderpädagogen

– Förderplan

September

Bildungs- und Entwicklungskonferenz

(ehemalige Grundschullehrer werden eingeladen)

Abteilungsleitung, 5er Klassenlehrer, Sonderpädagogen

  • Protokoll
  • Einteilung Fördergruppen

Einladung für den Hospitationstag der Grundschüler zur Projektwoche

 

Werbegruppe

  • Einladung

„Save the Date“

Einladung „Tag der offenen Tür“

Werbegruppe

  • Einladung

„Save the Date“

IPad Präsentationen für den „Tag der offenen Tür“ mit 5er Schülerinnen und Schüler

Frau Spadzinski, 5er Klassenlehrer

– Präsentationen

Informationsabend

Schulleitung

BuT

Bebs

Sonderpädagogen

Schülervertretung

Förderverein

 

Oktober

 

 

 

November

Projektwoche

Arbeitsgruppe Projektwoche

– Anmeldezettel für Grundschüler, Einteilung

Tag der offenen Tür

Arbeitsgruppe Tag der offenen Tür

– Präsentationen

Februar

Anmeldephase

Schulleitung

 

Mai

Save the Date für die Projektwoche, Tag der offenen Tür

Schulleitung

 

Mai/Juni

Sonderpädagogen hospitieren an den Grundschulen der Kinder mit Förderbedarf

Sonderpädagogen, ggf. werdende Fünferlehrer

 

Juni

Kennenlern-nachmittag

Schulleitung

Werbegruppe

Klassenlehrer

 

 

– Einladung

– Programm