Verleihung der 1. Comenius-Medaille an                                                                                        Chiara Gerloff, 5a

Verleihung der 1. Comenius-Medaille an Chiara Gerloff, 5a

Die Jury zur Verleihung der Comenius-Medaille hat sich im Schuljahr 2018/19 für die Schülerin Chiara Gerloff aus der Klasse 5a als Preisträgerin entschieden.

Chiara Gerloff hat im Herbst 2018 die Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ zunächst in ihrer Klasse und anschließend mit ihrer Mitschülerin Leonie Najmann in der Comenius-Gesamtschule durch Plakate vorgestellt und über mehrere Wochen unermüdlich durchgeführt.

Was macht das Engagement von Chiara Gerloff so preiswürdig?

Chiara war das größte Projekt des Rotary-Clubs bekannt geworden und fand es sofort unterstützendswert.

Die Rotarier haben 1985 das Projekt „PolioPlus“ ins Leben gerufen, das zum Ziel hat, die Welt von der Infektionskrankheit Poliomyelitis, bekannt als Kinderlähmung, zu befreien.

Polio ist eine hochansteckende Infektion, an der vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene, erkranken können. Das Virus verursacht Lähmungserscheinungen und Invalidisierung. Durch Spätfolgen kann die Krankheit auch tödlich verlaufen. Polio ist unheilbar – aber mit nur einer einzigen Impfung kann ein lebenslanger Schutz vor dem Virus erreicht werden.

1985 gab es noch 125 Länder mit pro Jahr 350.000 neuen Infektionen. Durch massive Impfkampagnen ist es gelungen, die jährlichen Neuinfektionen drastisch zu senken. Nur in drei Ländern, nämlich Afghanistan, Pakistan und Nigeria ist die Bevölkerung noch akut von Polioviren bedroht. In allen anderen Ländern konnte die Zahl der jährlichen Neuinfektionen auf weniger als 30 gedrückt werden. Um dies zu erreichen, muss das Impfniveau der Bevölkerung 95% betragen.

Impfungen kosten Geld, die sich Menschen in den armen Ländern der Welt nicht immer leisten können.

So wurde von den Rotariern im Jahr 2013 nach einem kreativen Abend in Lissabon die Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ aus der Taufe gehoben. 500 Kunststoffdeckel aus recyclebarem Polyethylen oder Polypropylen wiegen zusammen etwa 1 kg. Der Erlös daraus deckt die Kosten einer Impfung gegen Polio.

So wurden zwischen 2013 und 2019 unter einem gewaltigen logistischen Aufwand und unter Mithilfe verschiedener weltweit operierender Organisationen und Stiftungen insgesamt 1.105 Tonnen Kunststoffdeckel gesammelt und verwertet. Die Erlöse in Höhe von 270.000 Euro haben gereicht, um rund 3.315.000 Impfungen weltweit zu finanzieren.

Dies ist ein Riesenerfolg für die Aktion „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“. Einen winzigen, aber trotzdem nicht unbedeutenden Teil an diesem Erfolg hat auch die Comenius-Gesamtschule durch das herausragende Engagement von Chiara Gerloff. Durch das fleißige Sammeln vor allem in der Unterstufe kamen drei große blaue Plastiksäcke voller Deckel zusammen, die Frau Gürsoy und Frau Rotter an der Sammelstelle in Neuss abgeben konnten.

Als Dank und Anerkennung erhält Chiara Gerloff die erste Comenius-Medaille unserer Schulgeschichte.

Unser Namenspatron Johann Amos Comenius war Zeit seines Lebens europaweit unterwegs, die Bildung aller jungen Menschen vorwärts zu bringen. Und Bildung gelingt am besten, wenn Kinder ungefährdet von ansteckenden Infektions-krankheiten lernen können. Dies gilt heute immer noch so wie im 17.Jahrhundert.

Leider jedoch muss an dieser Stelle auch gesagt werden, dass die Rotarier ihre Aktion aus vielfältigen Gründen zum 30.06.2019 offiziell beenden bzw. beendet haben. Einer der Gründe ist der stark sinkende Preis für Sekundärstoffe auf dem Weltmarkt.

Wir an der Comenius-Gesamtschule ermutigen alle Schülerinnen und Schüler aber weiterhin sich selbst sozial in Einrichtungen wie Altenheimen und Kindergärten zu engagieren oder bei Projekten und Aktionen wie „500 Deckel für ein Leben ohne Kinderlähmung“ mitzuarbeiten und mitzuwirken. Dies macht junge Menschen stark und handlungsfähig für die Zukunft unseres Planeten und füllt gleichzeitig glaubwürdig unser Schulprofil „Sport, Gesundheit und Soziales“ mit Leben.

Die Jury der Comenius-Gesamtschule

Karin Steinmann-Exner -Stellvertretende Schulleiterin

Linda Burba -Lehrerratsmitglied

Atidza Fazlija -Stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende

Amal Maakoul -Sozialpädagogin

Elvis Kelecija, 9a -Stellvertretender Schülersprecher

Processed with MOLDIV